ich könnte mich auch ärgern über :

die Brötchenpreise – das der deutsche Fußball Meister nach 3 Spieltagen immer noch nicht feststeht – Sebastian Vettel niemals wie Michael Schumacher sein wird – die Deutsche Bahn zahlt mir für ein Wildschweinunfall im ICE von München nach Köln nur 15,75€ Entschädigung für 106 Minuten Verspätung   – ist das jetzt das Ende vom Sommer oder der Anfang vom Winter – ca. 500.000 Deutsche sind in einer Partei und gestalten Politik, bei 82 Mill. Einwohnern ein Armutszeugnis, oder ? –

Liebe Gemeinde,

Loriot ist tot . . .    und was fällt dem Fernsehn dazu ein ? Eine Sondersendung in der ARD, einen Brennpunkt nach der Tagesschau ? „Ödipussy“ oder „Papa ante portas“ im Abendprogramm ? Nichts davon, ein paar (schon 200mal wiederholte Sketche im blassen Buntfernsehn) das war`s. Der Mann hat sich soviele Verdienste um den deutschen Humor erarbeitet das er doch etwas Besseres verdient hat, als ins dritte Programm abgeschoben zu werden. Jetzt bleibt uns nur noch Pocher, Raab, Barth, Schmidt und die üblichen Verdächtigen die sich ständig von Hugo Egon Balder auf die Couch einladen lassen. Gute Nacht Deutschland, der Spaß hat ein Ende – denn Loriot lebt nicht mehr. . . Licht aus !

3,9% der Rentner (660.000 Menschen) zwischen 65 und 74 Jahren gehen (nach Auskunft des Bundesarbeitsministeriums) arbeiten. Die Generation Rentner die nach dem Krieg malocht haben wie verrückt. Lange Zeit ohne Arbeitslosigkeit beschäftigt waren und gutes Geld verdienen konnten (= viel in die Rentenkasse einzahlen konnten)Das Häuschen aus den Wirtschaftswunderzeiten ist bezahlt, die Kinder aus dem Haus bekommen sie durchschnittlich eine Rente von 1.476€ bei einem Einpersonenhaushalt und 1.642€ bei Zweipersonen.( EVS -Zahlen von 2003) Und die bösen DDR Rentner haben durchschnittlich 45,17 Versicherungsjahre (Arbeitslosigkeit oder Vorruhestand gab es im Sozialismus nicht)  – der Wessi Rentner nur 40,09 Jahre (na, doch zu früh in Rente gegangen?) Ich frage mich, ob es nicht den nächsten Generationen gegenüber fair wäre wenigstens die 400,-€ Jobs denen zu überlassen die gar keine Arbeit haben, oder mit dem was sie verdienen die eigene Familie nicht durchbringen können. Irgendwann ist doch auch mal genug, oder ? Das letzte Hemd hat keine Taschen ! Ich gönne wirklich jedem was er sich erarbeitet hat. Aber lasst doch noch ein paar Stücke vom Kuchen übrig, die Anderen haben auch Hunger ! 

 

 

. . . . i`ll be back

Veröffentlicht: 21. August 2011 in der Anfang

Hey, tut mir leid das ich zur Zeit wenig Zeit für meinen Blog habe, aber ich komme wieder. Bitte bleibt mir treu, in den nächsten Tagen melde ich mich wieder und danke für euer Verständnis.

In den letzten Wochen habe ich mich damit beschäftigt Informationen zum Thema Kernkraft zu sammeln. Danach ist mir ganz schwindelig geworden und ich weiß gar nicht mehr wo oben und unten ist. Man sollte immer im Auge behalten von wem die Information stammt , wann sie veröffentlicht wird und mit welcher Motivation die Veröffentlichung gemacht wurde.  Sammeln wir ein paar Daten zu den 17 deutschen Atomkraftwerken : das älteste ist 37 Jahre alt, das „neuste“ 23 Jahre. Brunsbüttel hat durchschnittlich 13,2 „meldepflichtige Störfälle“ pro Betriebsjahr. Neckarwestheim 2 hat durchschnittlich 3,48 Störfälle pro Betriebsjahr. Störfälle sind : Unfälle, Störfälle oder sonstige für die kerntechnische Sicherheit bedeutsame Ereignisse. Gemeldet wurden insgesamt 4.315 Störfälle in 37 Jahren Atomkraft, wobei die Entscheidung ob der Vorfall meldepflichtig ist dem Kraftwerksbetreiber überlassen ist. (siehe Atomgesetz) http://www.bfs.de/de/kerntechnik/ereignisse/berichte_meldepflichtige_ereignisse/jahresberichte.html . Das waren alles keine Katastrophen die Mensch und Natur gefährden, aber die Menge macht schon Angst, oder ?

Deutschland hatte 2010 einen Jahresverbrauch von 621 Mrd. Kwh Strom – davon kamen 140 Mrd. kWh aus Atomstrom also 22,4%. Jetzt schalten wir mal die 7 ältesten Kernkraftwerke mit der geringsten erzeugten Elektrizitätsmenge einfach ab – Im Januar 2010 haben alle Kernkraftwerke zusammen ca. 13 Mrd. Kwh Elektrizität produziert http://www.bfs.de/de/kerntechnik/Strommenge_0111.pdf Die jetzt vom Netz genommenen Kernkraftwerke haben zusammen nur 40% dieser Menge erzeugt, wobei Krümmel und Brunsbüttel vorher schon abgeschaltet waren. Das beantwortet vielleicht die Frage warum jetzt nicht das Licht ausgeht.

Interessant ist auch die „mittlere Verfügbarkeit“ http://www.iaea.org/programmes/a2/ Zum Beispiel ist Brunsbüttel nur zu 59,7% für die Stromproduktion verfügbar. Die neueren Atomkraftwerke haben einen Wert von 90%. Das bedeutet die Restmenge Atomstrom lässt sich (wegen der besseren Verfügbarkeit) wirtschaftlicher (mit höheren Gewinn, da besser ausgelastet) produzieren.Aus den Daten der IAEA geht auch hervor, dass ein Werk wie Brockdorf 1976 geplant wurde um 1986 (also 10 Jahre später) ans Netz zu gehen. Sicherheitseinrichtungen lassen sich nachrüsten und verbessern, aber ein komplettes Sicherheitsdesign steht zu Beginn einer Planung fest. Obwohl Brockdorf noch eins der neueren Atomkraftwerke „nur“ 8,4 Störfälle pro Jahr hat und zu 87% verfügbar ist. Aber fühlt man sich da sicher ?

Je nachdem von welcher Seite die Informationen stammen hört man : die verbrauchte Strommenge ist gestiegen, dass Abschalten der Atomkraftwerke müssten wir mit Stromausfällen bezahlen, oder mit dem Import „gefährlichen“ Atomstromes aus Ungarn. Im Winter wird 10 bis 15% mehr Energie für Heizung, Licht und warmes Wasser verbraucht als im Sommer. Die Zahlen mit der „höheren“ verbrauchten Strommenge stammen noch aus der kalten dunklen Zeit des Jahres – im Sommer sieht das anders aus ! Im Jahr 2009 wurden 40,5 Mrd. kWh importiert – 54,8 Mrd. kWh exportiert also 14,3 Mrd. kWh mehr verkauft als eingekauft http://www.bdew.de/bdew.nsf/id/DE_Brutto-Stromerzeugung_2007_nach_Energietraegern_in_Deutschland dabei wurden 2008 der Strom aus Frankreich (25%) , Dänemark (22%) und Tschechien (19%) importiert. Wenn man den Kraftwerksbetreiber von Temelin http://www.cez.cz/de/home.html dazu bringen kann, das Geld was wir für seinen Strom bezahlen in die Sicherheit seines Kraftwerkes http://www.cez.cz/de/kraftwerke-und-umwelt/kernkraftwerke.html zu investieren ist doch Allen geholfen. Und wenn wir den Tschechen dann noch die deutsche Kraftwerkstechnik verkaufen können, dann schließt sich der Kreis

Großes Potential bietet auch die Einsparung von Energie. Spitzenlasten im Stromverbrauch sind von 6.00 bis 9.00 Uhr und von 17.00 bis 22.00 Uhr. Warum verbietet man energieintensiven Betrieben nicht den Verbrauch in diesem Zeitraum. Den Stromverbrauch auf die Zeiten außerhalb der Spitzenlast zu verschieben dürfte doch möglich sein, die Produktion ist auf 24 Stunden am Tag an 7 Tagen in der Woche ausgelegt, das kann doch nicht so schwer sein, oder ? Dafür könnte der Strom ja billiger werden und der Verbrauch würde gleichmäßiger.

Es hat sich sogar schon jemand die Mühe gemacht und die 80 km Evakuierungsradien in eine Deutschlandkarte eingezeichnet :http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Fiktive_Evakuierungsradien_von_ja_80km_um_aktive_deutsche_Kernkraftwerke.jpg&filetimestamp=20110326144038

Und wer jetzt noch die aktuellen Daten vom Bundesamt für Strahlenschutz braucht http://odlinfo.bfs.de/ um zu entscheiden ob er die http://www.ble.de/nn_467964/DE/03__Vorsorge/01__Ernaehrungsvorsorge/05__Notfallreserve/Notfallreserve__Inhalt.html in Anspruch nehmen möchte, oder doch erstmal die hier fragen will : http://www.bbk.bund.de/cln_028/DE/00__Home/homepage__node.html__nnn=true Wer etwas zur Beruhigung braucht könnte dann hier vorbeischauen : http://www.eon-kernkraft.com/pages/ekk_de/index.htm und http://www.rwe.com/web/cms/de/17238/rwe-power-ag/standorte/kernkraftwerke/ außerdem  http://www.vattenfall.de/de/kernkraft-bei-vattenfall.htm und die haben wir ja auch noch  http://www.enbw.com/content/de/der_konzern/enbw_gesellschaften/enbw_kernkraft/index.jsp

Suchst du dann doch lieber in die andere Richtung dann nimm das :http://www.dena.de/ und schau dir das an : http://www.oeko.de/aktuelles/dok/544.php und vielleicht dieses http://www.bmu.de/allgemein/aktuell/160.php auch interessant : http://www.kraftwerkforschung.info/ und nicht zu vergessen http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/atomkraftwerke/

und wer ein bischen Zeit hat sich dieses große Dokument herunterzuladen wird mit guten Informationen versorgt : http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Fachveroeffentlichungen/Produzierendes_20Gewerbe/EnergieWasserversorgung/EnergieBlick.psml

tja, und was machen wir jetzt ? Der Windstrom kommt nicht bis nach Bayern und die Wasserkraft nicht an die Nordsee. Wir haben kein Problem mit der Produktion regenerativer Energie sondern mit dem Transport und der Verteilung. Speicherkapazitäten gibt es kaum. Viele Baustellen – na dann mal an die Arbeit ! hab ich einen Aspekt vergessen, irgendetwas übersehen ? Dann meldet Euch !

Müde lässt er sich auf den Hocker in der hinteren Ecke der Küche eines Schnellrestaurants fallen. Er nimmt die rote Perücke vom Kopf und zieht die viel zu großen Schuhe aus. Die 10 kleinen Racker hätten Ihn fast geschafft. Gott sei dank waren die Mütter dabei, die diese kleinen Bestien zurückhalten konnten. Es geht dem Ende zu – denn 48 Jahre sind genug.

. . . da konnte er noch lachen !

 

Es waren noch einmal warme 12 Grad in New York 1963 als die Thanksgiving- Parade begann und er seinen ersten Auftritt hatte. Als Nase trug er einen Pappbecher und vor den Bauch schnallten Sie Ihm eine Coke und ein paar kalte Pommes.  Auf seinen Hut, ein Tablett aus dem Restaurant klebten sie noch ein paar Teddys – fertig war Ronald McDonald. 6 tage nachdem J.F. Kennedy ermordet wurde und 3 Monate nachdem Martin Luther King „I have a dream . . .“ gesagt hatte, veranstaltet man eine hübsche Parade – sponsored bei Marcy`s Depatmend Stores http://social.macys.com/parade2010/#/home Die Parade wurde in 75 Jahren nur einmal (1971) abgesagt weil es zu stark regnete, der Tod des Präsidenten war doch kein Grund den Kindern die Parade zu vermiesen, aber hallo. Wie gesagt, sein erster Auftritt. Er sollte den Kindern die Welt eines Schnellrestaurants und die Speisen näher zu bringen. Die Brüder Mc Donald hatten eine rationelle Art einen Hamburger zuzubereiten: alle Burger waren gleich – keine Extrawünsche – zack zack ! Wenn du ein Clown werden willst lädt dich McDonald´s nach Oak Brook in Illinois ein , zu einem Seminar für zukünftige Clowns. Hier lernst du dann was du sagen darfst und was nicht, wie du dich zu schminken hast und welche Klamotten du anziehen sollst. Weiß gepudertes Gesicht, rote Lockenperücke, gelbe Anglerweste, rote Halbstiefel. Als festangestellter Clown, den das Restaurant für 300,-€ Gage pro Auftritt mieten kann – kein schlechter Job.

Dann kam ein Film „Super Size Me“ wo ein Mensch ein Monat lang Menüs von McDonald´s aß und danach 11 Kilo zugenommen hatte, unreine Haut und Gesundheitsprobleme bekam. Von da an ging es etwas bergab, aber der Clown lächelte weiter. Und jetzt wollen alle kalorienreduzierte Salate und fettarmen Kaffee. Wo ist da Platz für Pommes Big Mäcs und Coke , die der dicke Clown an die Kinder verscherbeln sollte ? Und wo, bitteschön sind in Zukunft die vielen kleinen Kinder die sich mit dem Clown fotographieren lassen wollen – mit 1,2 Kindern pro Familie ?  Die Firmenleitung sagt „Ronald wird nicht gekündigt, als Botschafter spielt er eine Rolle unabhängig von der Speisekarte“, aber das beruhigt Ihn nicht wirklich. In durchgestylten Kaffeestuben versucht man jetzt das Starbucks- Gefühl zu verkaufen, und WLAN gibt dazu. Und das Logo ändert sich von rot/gelb auf grün/gelb (wie bei BP, aber das tut nichts zur Sache) Die Konkurrenz (falls es die jemals gab) macht sich lustig über Ihn: http://www.youtube.com/watch?v=rhb30yVn8d0

Und dann auch noch die Meldung das Subway`s (man belegt 30cm Sandwiches nach dem Wunsch des Kunden, . . . was für eine Erfindung!) Ende 2010 mit 34.265 Filialen auf der ganzen Welt sagenhafte 1.528 Filialen mehr hat als Mc Donlads. In Deutschland steht es 723 (für Subways) zu 1.386 für Mäcces. Das hat sich der alte Fred deLuca 1966 auch nicht vorstellen können , als er in Conneticut damit begann Sandwiches zu belegen.  Chicken Terriyaki gegen Big Mäc, Italian BMT gegen Cheesburger ? Die haben auf Ihrer Homepage sogar einen Sandwich Konfigurator http://www.subway-sandwiches.de/ da kann man (wenn man pop ups zulässt) sich sein Wunschsandwich zusammenstellen und ausdrucken . . . coole Sache. Wie sähe das Ding bei Mc Donalds aus ? Suche dir was aus und aufessen. . . Punkt !  Da wird es dunkel um den Clown – leichte Küche ist nicht kompatibel mit einem bunten Clown. Der nötige Imagewandel ist mit Ronald nicht mehr glaubwürdig, also weg damit.

Aber eins bleibt Ihm noch, und das sollten wir nie vergessen. Ronald McDonald ist Botschafter für die Mc Donlads Kinderhilfe die mit 300 Häusern weltweit. Dort wird kranken Kindern geholfen, Familien finden ein zu Hause während Ihr Kind in einer benachbarten Klinik behandelt wird.  Man möchte das Gesundheitssystem mit den 16 Häusern in Deutschland ergänzen http://www.mcdonalds-kinderhilfe.org/ , da möchte man den Clown auch in Zukunft einsetzen. Dafür sind die Spardosen auf der Mc Donalds Theke, bitte denken Sie beim nächsten Mal daran.

Dann wünschen wir Ronlad viel Glück, damit der Clown nicht in der Dunkelheit verschwindet. und ich danke http://www.aboutmcdonalds.com/mcd/media_center/image_gallery/ für das Bild

Ein schlecht gelüftetes Büro in einem deutschen Rathaus. Duftmischung: kalter Rauch mit Pfefferminz und alter Kaffee. Person: männlich, Alter: unbestimmt, Gesicht mürrisch, Ton genervt, Mimik womit hab ich das verdient: „Ja, herein – nehmen sie Platz, was kann ich für Sie tun ?“ (freundliche Version) Tausendfacher Dialog, Tag für Tag in deutschen Amtsstuben. Da sitzt ein „sogenannter“ Bürger und hat ein Anliegen. Bestimmt ist man gar nicht zuständig und kann es bestimmt der Kollegin drei Treppen höher und 25 Zimmer weiter unterschieben, damit die sich damit herumärgern kann.  Sagt der Bürger :“Sagen sie mal, ich würde gerne Unland kaufen, was kostet das denn heute ?“  Leichtes Stirnrunzeln, man kann im Gesicht den Weg der Nachricht über Ohr ins Gehirn zum Verstand und wieder zurück beobachten, bis das der Mund sich öffnet und der Beamte sagt „Bitte was ?“ Das gibt ihm Zeit noch einmal über das Gehörte nachzudenken und den Ball an sein Gegenüber zu spielen. „Ich möchte Unland kaufen, alles was ich kriegen kann.“ „Sie wollen Unland kaufen ?“ – „Ja, alles was ich kriegen kann !“ – „Da frag ich mal einen Kollegen . . . „ das gibt dem Beamten bis zu 30 Minuten Zeit jemand zu finden der Ahnung davon hat.

Nutzen wir die Zeit und erläutern den Begriff „Unland“

Der deutsche Staat hat das Ihm (von wem auch immer) zur Verfügung gestellte Land hübsch eingeteilt . Man beschreibt Flächen nach Ihren Nutzungsarten und die einzelnen Puzzelstücke zu einer Fläche nennt man Flurstücke. Da gibt es Gebäude- und Freifläche, Verkehrsflächen, Landwirtschaftsflächen und Flächen anderer Nutzung. Jeder Quadratmeter Boden auf deutschen Hoheitsgebiet ist genau vermessen und benannt. „Jedes Flurstück muss eine Klassifizierung erhalten“ sagt der Nutzungsartenerlass.  Es gibt keine Fläche die nicht bezeichnet wird, – . . . oder doch ? Deutschland ist 357.111qkm groß – 7% sind bebaut (wenig, oder?) – 5% sind Straßen,Wege und Plätze, 53% werden landwirtschaftlich genutzt (erstaunlich, aber dazu zählt Forstwirtschaft, Weinbau, Obstanbau und „normaler“ Ackerbau und Viehwirtschaft), 30% ist stinknormaler Wald

Aber jetzt kommt das Problem : 0,8% sind Unland ! 0,09% der Fläche wurde als Friedhof genutzt.  Es gibt schönere Nutzungsarten als „Unland“ zu sein. Ein schöner Zoo, ein hübscher Küstenstreifen, vielleicht ein Wochenendplatz unbebaut der der Erholung dient,ein Einzelhaus oder eine Kirche. Es gibt sogar Abbaufläche für Lava in Deutschland! Alles besser als Unland zu sein. Unland steht ganz unten in der Tabelle der Nutzungsarten. Danach kommt nichts mehr. Wer sich nicht vorher in irgendeiner Nutzungsart einnisten konnte kommt hierhin. Zusammen mit Felsen, Dünen und stillgelegtem Abbauland.  Das sind Flächen die der Mensch nicht zum Leben braucht, wo keiner aufräumen möchte um es wieder „vernünftig“ nutzen zu können.

Welcher schlecht durchblutete Beamtenkopf erfindet einen Begriff wie „Unland“ ?  Weiter wird definiert „ Unland sind unbebaute Flächen die nicht geordnet genutzt werden“ Steht es irgendjemanden zu die Natur in Klassen einzuteilen ?  Eine Düne ist nichts wert ? Sogar ein Graben in dem ständig oder zeitweise Wasser fließt ist mehr wert ? Ist Land nichts wert, wenn man es nicht nutzen kann ? Ich kenne Unglück, Unkraut, Unwetter – aber Unland was ist das ?

So sucht sich bitte jeder mal ein Stück „Unland“ , findet ein paar freundliche Worte und sprecht zu Ihm. Ich bin mir sicher, das ein bisschen Aufmerksamkeit dem Unland gut tut, viele von Ihnen sind depressiv und wären gerne eine grüne Wiese.  Also los, verliert keine Zeit . . . auf geht`s

Carl / Karl Benz ? !

Es war am Freitag dem 29.Januar 1886 als ein 42jähriger Maschinenbau Ingenieur die Tür zum Patentamt in Berlin öffnete und hineinging. Unter dem Arm trug er seine Patentschrift für ein „Fahrzeug mit Gasmotorantrieb – für den Betrieb leichter Fuhrwerke oder Schiffe, aber auch zum Transport von 1 bis 4 Personen“ Sein Patent erhielt die Nummer 37435 – seine Name war Carl Benz. Als Kaiser Wilhelm II davon hörte, soll er gesagt haben :“ Ich halte das Automobil für eine vorübergehende Erscheinung. Ich setzte auf das Pferd“ – und schwupps war Ihm ein Platz im Museum für die größten Fehleinschätzungen der Menschheitsgeschichte sicher. Carl Benz starb mit 84 Jahren im Jahre 1929 , er ist in Ladenburg (zwischen Mannheim und Heidelberg) begraben.

Der Daimler kommt

Ein gewisser Daimler tat sich mit Ihm zusammen und 1926 nannten Sie Ihre Firma Daimler-Benz AG. Der Name steht heute für 47,18 Mrd. € Umsatz in 2009 und (34,35 Mrd.€ PKW – 12,83Mrd.€ LKW) ca. 148.000 Menschen schaffen beim Daimler. 125 Jahre Automobil – wer kann schon an diesen Feierlichkeiten vorbeigehen, wer kann die Augen und Ohren so fest verschließen, das er nichts davon mitbekommt ? Einer dieser Hochglanzprospekte fiel mir die Tage in die Händen in denen Daimler Benz sich selber feiert mit 300SL, der S-Klasse und dem 190E. Man kennt die heutige Form der Automobilwerbung wo unten im Kleingedruckten die Verbrauchs und CO 2 Werte stehen. Eigentlich schaut man nur noch bei Porsche Carrera (10,3Liter/100km mit 345PS und einen Co2 Ausstoß von 242g/km) und der seligen Dodge Viper (21,2Liter/100km mit 612PS und 489g C02/km) genau hin damit man stirnrunzelnd Kopfschütteln kann, wie unvernünftig die doch sind. Da fiel meine Blick auf eine Anzeige mit einem Mercedes Benz B-Klasse F-Cell und im Kleingedruckten sah ich kryptische, geheimnisvolle Werte wie z.B. 1,01/0,94/0,97 kg H2/100km und dann noch CO2 Emission kombiniert: 0,0g/km. Ich dachte daran wiedermal zum Augenarzt zu gehen, aber auch beim zweiten Mal lesen standen die komischen Zahlen immer noch dort.

wie jetzt, Brennstoffzelle ?

3 Jahre ist es her, da stellte Mercedes Benz eine fahrfertige B-Klasse auf die IAA die sich Ihren eigenen Strom mittels einer Brennstoffzelle erzeugte. In weiser Voraussicht hatte sich Daimler Benz schon vor langer Zeit an der Firma Ballard in Kanada beteiligt, die schon seid 1983 Brennstoffzellen herstellt http://www.ballard.com/ . Getankt wurde gasförmiger Wasserstoff , der mit 700bar Druck im Fahrzeug transportiert wird. Diese Brennstoffzellen wandeln chemische Reaktionsenergie zwischen Wasserstoff und Sauerstoff in elektrische Energie um. Als Speicher dient ein Lithium Ionen Akku. Der Strom kann über einen Radnabenmotor direkt in Antrieb umgewandelt werden, ohne den mechanischen Verlust von Getrieben und Differenzialen. Kombiniert mit einer Bremskraftrückgewinnung (tested by Formel 1 – KERS) ist das eine schicke Sache. Als „Abgas“ gibt es einen kleinen 55 Grad heißen Tropfen Wasser oder auch mal ein kleines Wölkchen.

die Zukunft: Brötchen, Bild Zeitung und ein Kilo Wasserstoff

Was ist der Haken an der Geschichte ? Wasserstofferzeugung ist sehr energieintensiv (dann nehmt die Energie doch aus regenerativen Energiequellen). Das Tankstellennetz müsste mit viel Geld umgebaut werden (hat man bei den Gas Fahrzeugen auch gesagt und heute gibt es 6000 Gas Tankstellen in ganz Deutschland) Der Wasserstoff könnte explodieren (ich habe Vertrauen in die Tankbauer das sie das hinbekommen, wessen Tank 700bar Druck aushält dem fliegt er nicht bei einem Parkhausbumms um die Ohren) Über die Versorgung der Menschheit mit Wasserstoff macht sich die Linde AG schon genug Gedanken, keine Angst.  http://www.linde-gas.de/international/web/lg/de/like35lgde.nsf/docbyalias/wasserstoff_warum  Aber was kann er denn, der kleine Wasserstoff Benz ?

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell

Er hat eine Reichweite von 400km (nicht viel, aber man ist ja noch am Anfang), die Brennstoffzellen leisten 80kW (109 PS) – ganz ordentlich  Der Elektromotor gibt eine Leistung von 136PS ab (da würde Berta Benz aber der Hut wegfliegen)  Die Kiste wiegt 1.800kg und kann 3,8kg Wasserstoff tanken.  . . . und er macht gerade eine Weltreise . . http://fcellworlddrive.posterous.com/

Wenn man dem Daimler immer unterstellt, er habe die Abfahrt in ein neues Zeitalter etwas verpasst muss man heute etwas den Hut ziehen. Wenn man sieht wer alles auf den Zug mit aufspringt http://www.cleanenergypartnership.de/ . . . . dann kann das so exotisch nicht sein. Aber am besten gefällt mir dieses „leichte“ Understatement. Andere Hersteller hätten die „ich bin doch nicht blöd geiz ist geil“ Trompete ausgepackt und uns die Ohren vollgebrüllt – und was macht Mercedes Benz ? Schreibt es still und heimlich ins Kleingedruckte.

Im gleichen Jahr allerdings am 8.Mai mischt eine amerikanischer Apotheker namens Pemberton eine Sirup den er mit kohlensäurehaltigem Wasser mischt. Er nennt es Coca-Cola und verkauft immerhin 13 Gläser davon – aber das ist eine andere Geschichte . . .

Update Piraten 2011

Veröffentlicht: 15. Februar 2011 in fürchterlich aktuell

habe noch in der Wirtschaftswoche 7/2011 interessante Informationen zur Piraterie gefunden :

Im Jahre 2005 forderten die Piraten im Durchschnitt 110.000 Euro pro Schiff – heute 4.000.000€  im Durchschnitt

Insgesamt mussten die Reeder 2010 rund 175 Millionen Euro Lösegeld zahlen

200.000 Euro teurer ist ein Schiff im Jahr wenn es unter deutscher Flagge fährt.

Der ganze Artikel : http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/piraterie-wird-zum-milliardengrab-456949/

auch interessant : http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaft/bundeswehr-darf-nicht-auf-deutschen-schiffen-patrouillieren-457068/

es hat die Menschheit immer schon fasziniert, was sich die Biologie so alles ausgedacht hat damit sich die ein Art von Tieren gegen seine Angreifer verteidigen kann.  Er heißt Bombardier Käfer (die Bedienung von Steine verschießende Wurfgeschütze bezeichnete man als Bombardiere), und macht im Fachbereich „komplexe Biologie“ auf sich aufmerksam. Der Käfer verteidigt sich gegen seine Feinde indem er sie mit einem 100 Grad heißem Gasgemisch aus zwei Röhren in seinem Hinterteil besprüht. Das vermischt er mit einem Explosionsknall der seine Gegner entweder zu Tode erschreckt oder sie flüchten schnell vor diesem Knaller. Sich gegen seine Gegnern zu verteidigen ist eigentlich nichts besonderes – chemische Gemische in seinem Körper herzustellen, diese zur Explosion zu bringen und seinem Feind bis zu 20 Zentimeter weit ins Gesicht zu sprühen, dass verdient es genauer betrachtet zu werden.

Sieht der kleine Käfer (1,5cm lang) das er bedroht wird und sich verteidigen muss geschieht Seltsames in dem kleinen Tier. Zuerst lagert er Hydrochinon (etwas kompliziert zu erklären, wenn es nicht zu kompliziert werden soll) und Wasserstoffperoxid (allem Bombenbastlern und Barbie-Blondienen bekannt) in der Sammelblase ein. Sieht er Gefahr auf sich zukommen (ein Frosch, Ameisen oder ein Vogel) leitet er die Chemikalien in seine Explosionskammer. Dort fügt er noch zwei Enzyme hinzu um die Reaktion zu beschleunigen. Es wird so warm das das Wasser verdampft und es entsteht ein hoher Druck. Der entlädt sich mit einem Knall und es schießt eine ätzendes, bis zu 100 Grad heißes, übelriechendes Gasgemisch aus dem Hinterteil des Käfers heraus.

Mit freundlichen Grüßen an die Augen, die Nase und das Maul des Gegners.

in action . . .

 

Die Käfer können diesen Vorgang mehrmals wiederholen weil sie nicht ihr ganzes „Pulver auf einmal verschießen“. Mit zwei Reflektoren an jeder Seite der Spritzdüsen können sie sogar um die Ecke schießen. Dabei kam es oft zu Missverständnissen was die Waffenstärke der Käfer betraf :

Und kommen wir jetzt zu dem Punkt an dem der Mensch an seine Grenzen kommt :  Raketen sind sehr komplexe technische Entwicklungen, die sofort auseinanderfliegen wenn nur ein Teil nicht richtig ist. Wie viele Bombardier Käfer mussten sich der Evolution opfern, bis das sie technisch so ausgereift sind wie sie heute durch Europa krabbeln ? Der schwarze Bombardierkäfer lebt auch in Oberbayern, der große Bombardier Käfer hat es gerne trocken mit kalkigem Boden wie in Heidegebieten oder in Weinbergen. Und was macht der Mensch mit dem Wissen um den Bombardierkäfer ? Vielleicht saß dieser kleine Käfer bei Wernher von Braun auf dem Schreibtisch als er über Flüssigkeitsraketen nachdachte. Wer Ihm geflüstert hat das er bei den Apollo Raketen besser Sauerstoff und Hydrazine Flüssigkeiten benutzt ist nicht überliefert.

 

Engländer bauen die Funktionsweise technisch nach, Schweden lizensieren sich das Ganze und bauen industrielle Sprühvorkehrungen und an einen Einsatz bei der Verabreichung von medikamentösen Aerosolen (Aerosol = flüssig und feste Teile enthaltend) ist auch gedacht. Für während des Fluges ausgefallene Flugzeugtriebwerke sollen in Not Start System nach Bombardierkäfer-Art entwickelt werden mit dem man die Motoren wieder zum Laufen bringen will.

Und hier das Ganze mal in Farbe :

http://www.brainblog.to/item/2010/11/bombardierkaefer-in-aktion?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+brainblog_to+%28brainblog%29

http://flimkien.com/test_youtube/viewPib9qT-pccI&feature=youtube_gdata_player.html


Eigentlich sollte dieser Text sich mit Jolly Roger beschäftigen, der typischen Piratenfahne mit dem weißem Schädel und gekreuzten Knochen (skull and crossbones) auf schwarzem Grund. Die Fahne am Mast gehisst sollte dem Gegner signalisieren „Hey, hier kommen Outlaws die keine Regeln kennen, sich an kein Gesetz halten und niemals Rücksicht nehmen. Werden Piraten gefangen genommen werden sie eh gehängt, also warum sollen wir irgendeinen Gegner am Leben lassen ? Das soll den Gegner vor lauter Angst zur Aufgabe zwingen. 1829 wurde Skull and Crossbones das offiziell Zeichen für Gift und als unicode# \u2620 oder HTML &#9760 ist es auch digital zu verarbeiten.Es gibt sehr viele verschiedene Piratenfahnen und die schönste ist die von Jack Rackham

Jetzt schaltet mal kurz den Fantasiemodus ein und hört die folgende Geschichte.

Jack Rackham, den Menschen Anfang des 17.Jahrhunderts besser bekannt als „Calico Jack“, war Quartiermeister auf der Neptun, einem Kriegsschiff unter Kapitän Hywell Vane. Bei einem Gefecht mit den Franzosen wollte der Kapitän kneifen und das Schiff den Franzosen übergeben. Deshalb übertrug er Jack Rackham das Kommando über das Schiff.  Calico Jack konnte die Besatzung dazu überreden Pirat zu werden und schipperte fortan durch die Karibik. „Calico Jack“ trug ständig Klamotten aus Calico, einem speziellen Stoff den er in Kalkutta/Indien bekam, daher der seltsame Namen.  An Trinidad und Tobago vorbei, Barbados vor der Nase, Haiti rechts liegen gelassen bis nach Jamaika. Eine schöne Gegend zum arbeiten hat sich Calico Jack da ausgesucht, aber es kommt wie es kommen musste. Er lernt eine Frau kennen.

In Providence auf der Insel Guadeloupe lernte er Anne Bonny kennen, die aber mit James Bonny verheiratet war. Der wollte sie nicht gehen lassen, auch der Gouverneur sprach sich dagegen aus. Sie klauten die beiden sich 1719 ein Schiff und verließen die Insel. Sie beschäftigten sich wieder mit der Piraterie und ein paar Jahre und hunderte überfallene Schiffe später wurde Anne schwanger. Leider war das Baby eine Frühgeburt und verstarb. Calico Jack hatte Anne schon nahegelegt das Kind bei einer befreundeten Familie auf Kuba zu bekommen. Dann nahmen sie in einem Hafen neue Besatzungsmitglieder auf, darunter war eine Frau die sich als Mann verkleidetet. Sie hieß Mary Read und wurde Anne beste Freundin. Anne wurde wieder schwanger und Jack segelte das Schiff Richtung Kuba. Dann war Ihr Glück zu Ende, der Gouverneur Nicholas Lawes überraschte Calico Jack in der Nacht und nahm in gefangen. Das Schiff wurde nach Port Royale /Jamaika gebracht und am Calico Jach am 19/20.11.1720 gehängt. Dann weidete man seine Leiche aus und sperrte Ihn in einen Käfig den man am Deadman`s Cay aufstellte, am Eingang zum Hafen von Port Royale. Die Stelle heißt heute Rackham`s Cay. Das sollte andere Piraten abschrecken. Die Frauen wurden nicht gehängt, weil sie behaupteten sie seinen schwanger.

Und jetzt werfen wir noch einen Blick in den ersten Teil von Fluch der Karibik The Curse of the Black Pearl. Jack kommt in seinem Böötchen in den Hafen geschippert und sich die Black Pearl wiederzuholen. Wessen Leiche sitzt am Hafeneingang in einem Käfig , und davor das Schild : Pirates, Ye Be Warned (Piraten, sie sind gewarnt !) ?

Dreimal dürft Ihr raten . . .

und ich soll schöne Grüße bestellen http://www.disney.de/pirates-of-the-caribbean/